Webinar: Kompaktwissen Mobbing

mit Simon Huck
(693)

Allgemeine Informationen

Das Webinar fand statt am Wednesday, 23 March 2022.

Worum geht es?
Das Webinar liefert alle relevanten Grundlagen zu Mobbing und Gewalt: Angefangen bei den psychologischen Hintergründen, über verschiedene Erscheinungsformen, bis hin zu den Folgen und Auswirkungen auf Betroffene. Du erhältst Einblicke in die psychologischen Hintergründe und lernst die Rollenverteilungen kennen.

Durch diese Kenntnisse lassen sich Konflikte in deinem schulischen Umfeld schnell erkennen und richtig, gegebenenfalls als Mobbing, einordnen. Dazu lernst du ein praxisorientiertes Modell kennen, welches bei der korrekten Klassifizierung von Vorfällen hilft. Die Handlungssicherheit als pädagogische Autorität steigt dadurch und ermöglicht ein souveränes Auftreten in schwierigen Situationen.

Ein nicht zu unterschätzender Wert besteht außerdem im Beseitigen von Fehlinformationen oder verbreiteten Fehlern im Umgang mit Mobbing. Ein unzureichendes, pädagogisch falsches oder unüberlegtes Einschreiten in Mobbingkonflikte beruht meist auf mangelhaften Hintergrundinformationen und kann verheerende Folgen für die Beteiligten haben und einer Schlichtung im Weg stehen. Daher legen wir viel Wert auf ein fundiertes und weitreichendes Grundlagenwissen.

Inhalte des Webinars sind:

  • Mobbing im Klassenzimmer – Erkennen und Verstehen 
  • Psychologische Hintergünde von Mobbing verstehen
  • Kenntnis über Rollenverteilung im Mobbingkonflikt – Mechanismen und Wechselwirkungen
  • Einordnung verschiedener Eskalationsstufen 
  • Relevanz von Präventionsarbeit - Neue Handlungskompetenzen für den Schulalltag


Der Referent
Simon Huck
setzt sich als Gründer des Projekts GEGEMO® seit einigen Jahren bundesweit für ein sozialeres Miteinander an Schulen ein. Das an der Leuphana Universität entwickelte Projekt geht dabei einem wissenschaftlichen Ansatz nach und hat innovative Lösungsansätze zur Bekämpfung von Mobbing erarbeitet. Seine Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie aus verschiedenen Mentoring-Programmen lässt er in seine Workshops einfließen.