Erfahrungsaustausch zum Schülercoaching

Vernetzung Coaching fächerübergreifend
Hallo zusammen, 

Schülercoaching genau wie jedes andere Coaching auch ist sehr individuell, daher finde ich es extrem hilfreich, über den Tellerrand zu schauen und Impulse von anderen mit in das eigene Coaching aufzunehmen. Das Mindset eines Leistungssportlers in Bezug auf seinen Sport ähnlich sein wie das eines guten Schülers für seine schulischen Aufgaben. 

Welche Erfahrung habt ihr im Coaching gemacht? Ich freue mich auf eure Anregungen. 

Beste Grüße 
Stefan 

3 Kommentare

Loading...
SR
Hallo zusammen,

Wir bieten an unserer Schule eine "Pause für dich" an. An jedem Wochentag gibt es in der Pause (wir haben einmal am Tag 30 min nach drei Stunden) eine Lehrkraft, die für alle möglichen Anliegen von Schülern bereitsteht.  Das können Fragen zum Unterrichtsstoff sein, aber auch mal persönliche Probleme. Dazu haben wir einen Raum gewählt, der vom Pausenbereich aus gut zu erreichen ist und dennoch nicht direkt einsehbar ist, um auch mal ungestört bleiben zu können. Zu Beginn brauchten wir viel Werbung für unser Projekt, mittlerweile hat es sich aber ganz gut etabliert!

Die jeweilige Lehrkraft wird zwar nicht mit einer "Mehrarbeitsstunde" bezahlt, braucht dafür aber eine Pausenaufsicht weniger führen, was sicher auch kein Nachteil ist ;-)

Viele Grüße
Sandra Rößner von der PWS Neuburg
Liebe Sandra, vielen Dank für den Hinweis und die tolle Idee! Beste Grüße Stefan
KG
Liebe Gruppe, lieber Stefan,
ich finde, dass das Lerncoaching - gerade bei unserer heterogenen Schülerschaft - im Schulalltag einen größeren Stellenwert einnehmen sollte.  So könnte man vielleicht auch die Freude am Lernen entfachen, da sich die Schüler*innen in 1:1-Situationen vermutlich eher ernstgenommen und gesehen fühlen.
Das größte Problem sehe ich in der Umsetzung: Wie implementiere ich das Lerncoaching fest in meinen Unterrichtsalltag? Denn wir Lehrkräfte haben eher weniger Ressourcen für die intensive kontinuierliche Betreuung des individuellen Lernens. 
Weil mir das Thema das individuellen Lernens aufgrund meiner heterogenen Schülerschaft sehr am Herzen liegt, habe ich vor zwei Jahren meine Masterarbeit über die Ermöglichungsdidaktik, die aus meiner Sicht den schulischen Rahmen für das Lerncoaching bietet, geschrieben. Dort habe ich ein Konzept entwickelt, dessen Unterrichtsmaterialien ich detailliert ausgearbeitet habe und bei Anfrage auch gerne weitergebe.
Der Titel meiner Masterarbeit lautet: "Der Lernkulturwandel als Chance zum selbstgesteuerten Lernen. Wie Ermöglichungsdidaktik und Lerncoaching die Methodenkompetenz im Unterricht stärken"
Viele Grüße,
Kira
ermoeglichungscoaching@gmx.de