Austausch zum digitalen Werkzeug LearningApps

Werkzeuge LearningApps Tools
Das Tool LearningApps bietet mit all seinen Möglichkeiten der individuellen Gestaltung viele Chancen im Unterricht eingesetzt zu werden.

Was sind eure Erfahrungen mit LearningApps?
Welche Stärken von LearningApps siehst du für deinen Unterricht?
Wie kam die Anwendung bei deinen Schüler*innen an?
Wo bist du auf Probleme gestoßen oder kamst selbst nicht weiter? 
Welche LearningApps setzt du im Unterricht ein?


Ich freue mich auf den Austausch! 
Loading...
In meinem Matheunterricht sind LearningApps eine gute Möglichkeit, niveaudifferenzierte und ansprechende Übungen zusammenzustellen. Die Schülerinnen und Schüler finden die sofortige Rückmeldung als sehr hilfreich und motivierend. Das ist für sie ein motivierenderes  Übungsformat, als Standardübungen aus dem Buch. 
Ich nutze die Möglichkeit der Rückverfolgbarkeit des Arbeitsstandes nicht immer, finde es aber gut, dass ich dazu die Möglichkeit habe. Besonders gut finde ich das neue Feature  „Kollektionen“. 
SP
Meine Schüler*innen mögen das Tool sehr. Es ist motivierend, wenn sie selbst Übungen erstellen dürfen, die die anderen dann in der Kollektion abarbeiten müssen. Im Unterricht scannen sie den QR-Code, für die Arbeit zu Hause oder wenn ich etwas bereitstelle, bette ich die Aufgabe in Moodle ein, wo jede Klasse einen Kurs hat. Klappt inzwischen super. 
Hallo Susann, welche Klassenstufe ist das? Gruß aus Berlin
pe
Ich habe LearningApps bereits bei EduBreakouts eingesetzt und als Übungsmöglichkeiten in verschiedenen Fächern. Sind sehr einfach und gut verständlich gestaltet und für die SuS attraktiv. Sie lösen sie sehr gerne!
MS
Verwende regelmäßig einzelen Apps, aber auch Kollektionen. Wie in der FB richtig gesagt, fehlt die Möglichkeit eines differenzierten Feedbacks bzw. die Übersicht welche SchülerInnen wie oft, wie viel und ob richtig/falsch gemacht haben. 
KA
Gerade für Geschichte finde ich Apps gut, die Landkarten miteinbeziehen. So kann der Schüler ein besseres räumliches Verständnis der Geschehnisse erlangen.
SP
Ich habe auch schon leere Kollektionen erstellt und die Schüler*innen füllen lassen .  Das kommt gut an. So erkennen sie, wie man eindeutig formulieren muss, damit die Mitschüler*innen auf die richtige Lösung kommen .  
BD
Danke für die guten Informationen, ich benötige sicher noch viel Übung aber der Anfang ist gemacht. Die schulische Umsetzung werde ich noch erproben...
GN
Ich finde die Möglichkeiten sehr gut und werde sie im Unterricht gerne einsetzen. 
Ich lasse die Schü manchmal einen Screenshot der Lösungsseite machen und mir per moodle zusenden. ("Aufgabe"). In meinem Lernportal www.mmgkinderseite.de sammlei ich einge öffentliche LearningApps.
M
Gestern habe ich mit der Fortbildung begonnen und sie heute schon eingesetzt. Es ist wirklich eine schöne App mit vielen Einsatzmöglichkeiten und leicht zu handhaben. Die SuS fanden es auch sehr abwechselungsreich. Das einzige was mir fehlt, ist ein konkretes Feedback für mich, wie die Schüler abgeschnitten haben bzw. an welcher Stelle es gehakt hat.
RV
Genau das ist das Problem. Viele Features können mit den Apps unter H5P erstellt werden. Das benötigt etwas mehr Einarbeitung. Die Tools können dafür aber sehr individuell angepasst worden und die Ergebnis sind z.B. in Moodle abrufbar.
Viele große